#gipfelstürmer2018: Im Eiltempo 1669 Höhenmeter zurückgelegt

Sonntagabend – Der Rucksack wird bereitgemacht, damit für die frühmorgendliche Wanderung alles bereit steht. Anschliessend sinke ich um 20:00 ins Bett.

Montagmorgen – Mitten in der Nacht, werde ich von meinem Wecker um 01:30 aus dem Schlaf gerissen. Nach einem Minifrühstück wird der bereitgestellte Wassersack aufgefüllt und sicher im Rucksack deponiert. Anschliessend versuche ich in die bereitgestellten Wanderschuhe zu steigen. Irgendwie will der eine nicht so ganz passen. Ob die Schnürsenkel nicht richtig gelöst sind? Eine kurze Analyse ergibt die Erkenntnis. Ein Unpaar! Ich gehe kurz in den Keller und tausche den einen Schuh meiner Frau mit dem Meinen.

Da niemand in meiner unmittelbaren Nähe mit einem Auto an diesem etwas verrückten Event teilnimmt, kommt wie an fast jedem Arbeitstag das Velo zum Einsatz. Ich geniesse die nächtliche, ruhige Fahrt in die ADVIS. Um diese Zeit sind die Strassen nahezu leer. Um 02:33 treffe ich in Gümligen ein. Noch bin ich der einzige auf dem Parkplatz. Um sicher zu gehen, dass ich nichts verpasst habe checke ich kurz auf Teams… alles paletti. Da kommt auch schon Louis und etwas später trifft Dani ein. Um 02:45 geht’s wie geplant los. Verkehr ist um diese Zeit natürlich kein Thema, so dass wir um 03:15 in Mülenen am Fuss des Niesens eintreffen. Matthias erwartet uns bereits. Nachdem jeder von uns Vier startklar ist, ja mehr liessen sich für dieses waghalsige Abenteuer nicht begeistern, starten wir.

Von der Talstation werden 5 Stunden bis zum Gipfel angegeben. Wenn das nur gut geht – meine letzte Wanderung liegt doch bereits einige Jahre zurück. Nach 10 Minuten haben wir bereits den ersten Zwischenfall. Nein nicht etwa ein Sturz oder Batterien die leer sind. Nein, beim rechten Wanderschuh von Matthias löst sich die Sohle. Reparieren geht nicht und so wird sie kurzum ganz entfernt. Der Schuh hat jetzt etwas weniger Halt doch ist das Laufgefühl etwas natürlicher :-). Wäre da nicht der Unterschied zwischen dem linken und rechten Schuh. Doch nach weiteren 10 Minuten löst sich das Problem von selbst. Auch die zweite Sohle verabschiedet sich. Unbeeindruckt geht der Marsch weiter. Wir werden herausfinden ob das Erklimmen des Gipfels auch ohne Vibram Sole machbar ist. Nach etwa 100 Minuten legen wir die erste kurze Pause ein. Ich bin durch und durch verschwitzt. Das Tempo ist ganz schön sportlich. Wie gemütlich es jetzt im Bett wäre. Ich lasse den Gedanken wieder los und marschiere weiter. Immer schön in Richtung Gipfel. Der Aufstieg ist wenig attraktiv. Ausser Steinen, Wurzeln und etwas Licht gibt es fast nichts zu sehen.

Mit unserem Tempo erreichen wir den geplanten Aussichtspunkt zur Betrachtung des Sonnenaufgangs bereits eine Stunde zu früh. Wir beschliessen anstatt die Zeit mit Warten zu vertreiben, bis zum nächsten Aussichtspunkt zu marschieren.

Um 06:00 erreichen wir den oberen Aussichtspunkt. Genügend Zeit um eine kleine Stärkung zu nehmen und das Panorama zu geniessen. Wie erwartet zeigen sich um 06:35 erste Sonnenstrahlen. Am Anfang noch etwas versteckt hinter den Wolken. Etwas später zeigt sich dann die ganze Sonne. Wir geniessen das morgendliche Ereignis für das wir diese Strapazen auf uns genommen haben.

Ausblick 3.png

Gewärmt durch die ersten Sonnenstrahlen machen wir uns an die letzte Etappe. Es sind liegen noch einige hundert Höhenmeter vor uns. Um 07:45 treffen die Letzten auf dem Gipfel des Niesens ein. Wir freuen uns über das Geleistete und gönnen uns ein ausgiebiges Frühstück am Buffet. Leider trägt der Niesen an diesem Tag einen Hut und die tolle Fernsicht bleibt uns verwehrt. Was soll’s, zusammen haben wir bereits am frühen Morgen etwas Tolles erlebt.

Ausblick 4.png

Den Aufstieg haben wir in etwas weniger als 4 Stunden geschafft. Die Schuhe von Matthias haben es bis auf den Gipfel mitgemacht. Sie sehen ziemlich verbraucht aus. Vermutlich war es für sie die letzte Wanderung. Für mich definitiv nicht.

Ausblick 6.png

Kaspar Vogel
Senior Software Engineer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s