Work @Home

Von zuhause aus arbeiten – Des einen Traum, des anderen Alptraum. Aber was braucht es um von zuhause aus produktiv zu sein? Gefordert ist nicht nur eine gewisse Disziplin, sondern auch eine professionelle Arbeitsumgebung und die richtige Einstellung.

Einrichtung

Ein zentraler Schritt auf dem Weg zum Homeoffice ist die richtige Einrichtung. Ziel ist es eine gemütliche, aber dennoch professionelle Arbeitsumgebung zu schaffen, wo man sich wohlfühlen und trotzdem konzentriert arbeiten kann. Wünschenswert ist, dass die Einrichtung derjenigen am Arbeitsplatz ähnelt und die Geräte kompatibel sind. So macht es beispielsweise Sinn sich auch für zuhause einen grossen Bildschirm zu besorgen, wenn man im Büro gerne mit einem solchen arbeitet. Durch einen ähnlich eingerichteten Arbeitsplatz können die Eingewöhnungszeit und die Gefahr von  Kompatibilitäts- und anderen Problemen minimiert werden.

Anziehen

Was wir anziehen, bestimmt mit welcher Einstellung wir an die Arbeit gehen. Auch wenn es für manche verlockend erscheint den ganzen Tag im Pyjama zu verbringen, so sorgt es leider für die falsche Stimmung und Einstellung um produktiv zu sein. Professionelle Kleidung sorgt dafür, dass man sich besser und souveräner fühlt und dadurch effektiver arbeiten kann. Ausserdem ist man so auch gewappnet für allfällige Videokonferenzen, die ja auch mal überraschend auftreten können.

Ruhe

Eine der grössten Herausforderungen bei der Arbeit im Homeoffice ist es, sich wirklich voll und ganz auf die Arbeit zu konzentrieren. So gerne wir auch unsere Liebsten um uns rum haben, so macht es doch wenig Spass, wenn die Kinder während einer Telko mit einem Kunden schreiend durchs Büro rennen oder Katze Simba beim Sprung aus Pult den Kaffee auf der Tastatur verschüttet. Empfehlenswert ist es deshalb das Homeoffice in einem ruhigen und abschliessbaren Raum einzurichten – wo nur man selbst Zutritt hat und die Tür hinter sich schliessen kann. Je nach Nachbarschaft und Umgebung macht es ausserdem Sinn sich Noise-Cancelling Kopfhörer zuzulegen. So können sie ungestört arbeiten, auch wenn ihr Nachbar ein Heimwerkönig oder eine Partystudent ist.

Keine Ablenkungen

Ferienfotos, Haustiere, Fernseher und die geliebte Gamerkonsole können ganz schön ablenken und haben deshalb im Homeoffice nichts zu suchen. Zu schnell schweifen unsere Gedanken ab und die Verführung ist gross den langersehnten High-Score zu knacken oder einfach mal eine „kurze“ Pause einzulegen, die dann doch etwas länger dauert. Gedanken brauchen freie Bahn. Deshalb empfiehlt es sich ihr Büro zuhause möglichst schlicht einzurichten und Sachen, die ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen irgendwo anders zu verstauen. Doch nicht nur die Dinge, die Spass machen, lenken uns ab, sondern auch ein voller Wäschekorb oder dreckiges Geschirr im Abwaschtrog bringen uns auf andere Gedanken. Auch hier sollten wir diszipliniert sein und das haushalten für den Feierabend sparen, da es sich teilweise um richtige Zeitfresser handelt. Es hilft wenn man sich fragt, ob man das im Büro auch machen würde.

Ausrüstung

Bevor es losgehen kann, sollte man sicherstellen, dass die erforderliche Ausrüstung komplett ist und man alles was man braucht vor Ort hat. Eine „kurze“ Tour um noch Bleistifte zu kaufen, kostet viel Zeit und reisst uns aus unserem Flow. Wir sollten also darauf achten, alles um uns zu haben, was wir benötigen.

 

Ende

Neben einer festen Startzeit, sollte man sich ebenfalls eine Endzeit für die Arbeit setzen. Wenn man von zuhause aus arbeitet, verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit. Umso wichtiger ist es eine fixe Uhrzeit zu haben um mit dem Arbeiten zu beginnen bzw. aufzuhören.

 

Frédéric Lehmann
Software Engineer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s