Microsoft Siena

Es ist nicht nur eine Frage der Funktionalität, sondern auch des Spassfaktors, dass das App-Konzept so erfolgreich ist. Es ist der Spass neue Eingabemethoden, neue grafische Elemente und neue Endgeräte auszuprobieren. Auch ist es spannender in den Apps auf Erkundungstour zu gehen als sich in guten alten ERP-Systemen oder Dateiablagen zu tummeln.

Microsoft bietet unterschiedliche Möglichkeiten Apps für Windows 8 bereitzustellen. Nebst der Entwicklung von Apps mit Visual Studio – der Variante für IT Technologieexperten – bietet Microsoft die Siena App an. Eine App, mit der sehr einfach und mit bescheidenen IT Kenntnissen neue Windows 8 Apps erstellt und publiziert werden können.

siena

Ohne Zweifel – so zeigen es auch die Beispiele von Microsoft – ist die Siena App eine Möglichkeit, sehr einfach und schnell neue Windows 8 Apps bereitzustellen. Nachdem ich aber einige spannende Szenarien umsetzen und die Funktionen ein bisschen ausreizen wollte, zeigten sich schnell die Grenzen der aktuellen Beta-Version. Nachfolgend meine Erkenntnisse.

Das ist Siena:

  • Eine App für Berater, Analysten und Super User.
  • Eine App, um bestehende Daten auf innovative Art und Weise zu visualisieren.
  • Eine App, die eine noch nie dagewesene ‚time to market‘ ermöglicht.
  • Eine App, mit der Informationen mit Spass statt mit Frust konsumiert werden.

Das ist Siena nicht:

  • Ein Ersatz für eine vollwertige IT Lösung.
  • Ein Ersatz einer „echten“ Windows 8 App.

Dies sind ideale Einsatzzwecke einer Siena App:

  • Produkte präsentieren, auf für grossflächige Kunden-Touchscreens.
  • Produkte konfigurieren und berechnen (z.B. Versicherungspolice).
  • Informations-Bildschirme, wie zum Beispiel Lage- oder Stockwerkpläne mit Detailinformationen.
  • Intuitive Dashboards mit Berichten, Grafiken und Kennzahlen.
  • Innovative Präsentation beliebiger Daten aus Internet-Quellen, wie Yammer, Facebook, Twitter, YouTube, etc.
  • Einfache Prozesse wie Aufgaben genehmigen oder delegieren, Tätigkeiten bestätigen (bei Kontrollen).
  • Reale Prototypen oder sogar eine Version 1 neuer innovativer Applikationen erstellen.

Über diese Fallen könnte man stolpern:

  • In Deutsch (Windows Sprache) gibt es etliche Bugs. Es empfiehlt sich die Apps in Englisch zu erstellen. Die deutsche Übersetzung der Funktionen zu verstehen ist sowieso ein Ding der Unmöglichkeit.
  • REST Definitionen müssen manuell erstellt werden. Der WADL Genetator (Alpha) unterstützt nur sehr eingeschränkte Funktionen, vor allem nur GET-Abfragen.
  • Nicht verzweifeln, wenn erwartete Funktionen nicht bereitstehen – das ist by design 😉 So ist es in Auswahlfeldern nicht möglich, Wert und Anzeige (Value und Display) zu unterscheiden.
  • Die App läuft in einer Sandbox und Ressourcen können nur sehr eingeschränkt zugegriffen werden. Werden Inhalte (z.B. Bilder) nicht mit der App zusammen verteilt oder per Service geladen, dann sind diese nur im Öffentlichen Profil-Ordner zugreifbar.

Das ist gut zu wissen:

  • Siena Apps können im Store publiziert, oder intern verteilt werden (side load). Bei der internen Verteilung brauchen die Anwender entweder eine Entwicklerlizenz oder eine side load Lizenz.
  • Siena Apps können in eine Visual Studio Windows Store App überführt und weiterentwickelt werden (leider nur ein-Weg und nicht zurück).


Fazit

Wer als innovativer Power User seine Kollegen beeindrucken möchte und bestehende Daten im Unternehmen neu interpretieren und mit modernsten Technologen und Geräten präsentieren möchte, der hat mit Siena ein tolles Instrument zur Hand. Siena Apps können – eben halt mit einigen funktionalen Einschränkungen – innert Stunden realisiert, publiziert und genutzt werden. Dies ermöglicht noch nie dagewesene Szenarien. Und nicht zu vergessen: der Spass beginnt schon während der Realisierung, nicht erst bei der Nutzung der App. Und wenn gewisse Anforderungen schlussendlich doch nicht umgesetzt werden können, kann die App nahtlos als Windows Store App durch die IT Professionals weiterentwickelt werden.

0 Responses to “Microsoft Siena”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: